ESCC-qualifizierte Hi-Rel Pt Temperatursensoren

Sensoren, die im All eingesetzt werden, müssen eine Reihe spezifischer Eigenschaften aufweisen, welche sie für den Einsatz auf Weltraum-Missionen qualifiziert. Die Innovative Sensor Technology IST AG bietet ESCC-qualifizierte Dünnfilm Pt Temperatursensoren an, welche von -200 °C bis +200 °C eingesetzt werden können. Die qualifizierte Sensorserie hat während vier Jahren diverse Evaluations- und Qualifikationstests durchlaufen, bevor sie im Februar 2018 das ESCC-Zertifikat der European Space Agency (ESA) erhalten hat. Die qualifizierten Sensoren eignen sich ausserdem für diverse andere High-Reliability (HiRel) Anwendungen, z.B. in der Automobilindustrie oder allen Luft- und Raumfahrt Applikationen.

Die abgeschlossenen Tests zeigen, dass sich die IST AG Sensoren für Anwendungen im Weltraum eignen. Sie liefern stabile Messergebnisse bei 70'000 Zyklen von -200 °C bis +200 °C und sind daher resistent gegenüber thermischen Zyklen. Der Temperaturkoeffizient des Widerstands (TCR) zeigte lediglich irrelevante Änderungen während der Tests und der Sensor bewies sich als sehr driftstabil. Weitere Vorteile der Sensoren sind die kleine Baugrösse (L x B x H: 2.3 x 2.0 x 1.1 mm), das leichte Gewicht sowie die Robustheit durch das Fehlen von beweglichen Teilen.

Die IST AG ist der erste und zurzeit auch der einzige Anbieter von ESCC-qualifizierten Pt Temperatursensoren. Die RTD’s sind mit Widerständen von Pt100 bis Pt2000 erhältlich. Sie können in einem Temperaturbereich von -200 °C bis +200 °C eingesetzt werden und entsprechen der Toleranzklasse B (IEC 60751 F0.3). Die Temperatursensoren sind sowohl als Engineering Model (EM) als auch als Flight Model (FM) erhältlich. Bei Bedarf bieten wir auch die kundenspezifische Anpassung der Sensoren an, z.B. verlängerte Drähte (mit ESCC-qualifiziertem Draht).

Verglichen mit den früher traditionell verwendeten drahtgewickelten Sensoren, besitzen die Dünnschicht-Sensoren einige Vorteile. Im Weltall sind die Sensoren konstant thermischen Zyklen und zeitweise auch Vibrationen ausgesetzt. Dünnschichtsensoren bieten weniger angreifbare Fläche als drahtgewickelte Sensoren, wodurch das Ausfallrisiko deutlich geringer ist. Die Dünnschichttechnologie, bei der die Platinwiderstandsstruktur fest mit der Keramikfläche des Sensors verbunden wird, macht den Sensor sehr robust und geeignet für Applikationen mit häufigen Temperaturschwankungen und Vibrationen.

IST AG Sensoren werden bereits sein einiger Zeit in Weltraum-Missionen eingesetzt. Einige Beispiele sind: Rosetta, Euclid, JUICE, ExoMars, PLATO oder FLEX. Weitere Starts mit IST AG Sensoren an Board, z.B. die Mission Solar Oribiter, sind bereits geplant. Mehr Informationen zur Geschichte der IST AG in der Raumfahrtindustrie können Sie in unseren News nachlesen:

Details zu den verschiedenen Sensorvarianten sind in der ESCC Qualified Parts List (QPL) zu finden. Es gilt die allgemeine ESCC-Spezifikation Nr. 4006 für Temperaturwiderstände sowie für die Sensoren der IST AG im Speziellen die Detail-Spezifikation Nr. 4006/015.

ESCC QPL Pt Temperatursensoren

ESCC Spezifikation Nr. 4006

ESCC Detail-Spezifikation Nr. 4006/015

Haben Sie Fragen zu unseren «Space Sensoren» oder wünschen Sie ein Angebot? Hr. Omar Sacchet ([email protected]) freut sich über Ihre Kontaktaufnahme.